Kirche zu Giesenslage

Ein spätromanischer Ziegelbau aus dem späten 12.Jh. und in einem sehr guten Zustand. Das Gotteshaus ist eine vierteilige Anlage und setzt sich aus einem massiven rechteckigen Westturm, einem langgestreckten eingezogenen kreutzgratgewölbtem Chor und einer Apsis zusammen. Eine Restaurierung des Inneren wurde 1997 vorgenommen. Erwähnenswert ist die trogartige romanische Taufe aus Sandstein.

Quelle: http://www.werben-elbe.de/portrait/ortsteil-giesenslage

 

 

Bildnachweise: